IMG_4654[2].JPG
Schottlandrind


Die Hörner : Beim Kopf ist das Horn warm und an der Spitze ist es kalt. Das Horn ist aus Horn.
Das Gebiss vom Rind ist : Oben sind keine Zähne und sie nehmen das Futter mit der Zunge auf. Sie kauen auf den Backenzähnen.
IMG_4700[1].JPG
sturer Esel

Die Säugetiere sind alle gleichwarm, das heisst : Sie haben nur 37°C. Sie haben ein Fell, das sie im Winter warm hält.
IMG_4722[1].JPG
dreckiges Schwein

Die Schweine haben ein festes Fell und man kann nur zu ihnen ein dicke, fette Sau sagen.

IMG_4706[1].JPG
Pferde

IMG_4707[1].JPG
Pferd

Esel und Pferde können rennen wenn man nicht aufpasst. Man muss immer Kontakt mit ihnen haben, wenn man hinten ran geht.
Das Gebiss von den Pferden ist : Sie haben auch oben Zähne, das heisst, dass sie das Futter mit den Lippen aufnehmen.
Der Tiername beim Pferd ist :
weibliches Pferd heisst : Stute,
Kind heisst : Fohlen,
männliches Pferd heisst : Hengst.
Männliches Schwein heisst : Eber,
weibliches Schwein heisst : Sau
und ein Kind heisst : Frischling.
Kuh ist weiblich
und Stier ist männlich,
Kind heisst : Kalb.
Männliche Ziege heisst : Bock,
weibliche Ziege heisst : Ziege oder Geiss
und Kind heisst : Kitz, Zicklein, Ziegenlamm.
Männliches Huhn heisst : Hahn,
weibliches Huhn heisst : Huhn
und ein Kind heisst : Küken.
Männliches Schaf heisst : Schafsbock oder Widder oder Hammel,
weibliches Schaf heisst : Mutterschaf, Au oder Aue
und das kindliches Schaf heisst : Lamm.
Pferde haben oben das Knie und sie sind Zehenspitzengänger.
Schweine sind Paarhufer.
Esel sind Unpaarhufer.
Hühner sind Fussgänger.
Ziegen sind Paarhufer.
Schafe sind Paarhufer.

Das Fell
Das Pferd : Sein Fell ist in einem Strich gestrichen.
Das Schwein : Sein Fell ist auch wie ein Strich gestrichen.
Der Esel : siehe Schwein.
Das Huhn : siehe Schwein.
Die Ziege : siehe Schwein.
Das Schaf : siehe Schwein.
Ein Maultier ist, wenn der Vater ein Pferd ist und die Mutter ein Esel, das ist die Beschreibung eines Maultier.
Ein Maulesel ist, wenn der Vater ein Esel ist und die Mutter ein Pferd ist.

Brötchen herstellen :
Zum Brötchen backen benötigten wir :
Mehl
etwas Salz
Wasser
Hefe
1Prise Zucker

Wir haben die Zutaten miteinander vermischt und dann musste der Teig eine Zeit lang gehen. Nach dieser Zeit hatte der Teig sich verdoppelt und wir kneteten den Teig noch mal durch. Anschliessend formten wir kleine Brötchen. Jetzt wurden sie für ungefähr 25 Minuten in den Backofen geschoben und dann konnten wir sie mit nach Hause nehmen zum Essen.

Käse herstellen
Wir brauchen fettige Milch und diese musste auf ungefähr 70°erhitzt werden und danach wird sie auf ungefähr 30° abgekühlt. Nach Abkühlung wurde im Topf der Käse in Stücke geschnitten damit er das zurückgebliebene Wasser besser aufnehmen konnte.

Vergleich :
Früher haben sie alles mit der Hand erledigt und heute machen sie alles mit der Maschine. ->bio
->konventionell

Dieser Bauer heisst "Haff a Sewen" und hat Schottlandrinder. Heu ist getrockenes Gras und Stroh ist ein Sammelbegriff für ausgedroschene und trockene Halme / Stängel und Blätter von Getreide.
Kühe, Stiere, Ziegen, ....
Stroh
Stroh

Esel
Esel

Schafe
Schafe